Es wird unvergesslich bleiben…

Pole – Position Fotos zeigen dieses unvergessliche Wochenende…

Sir - Duke Schluss

Foto vom EMF2016 welches auch für das SRF für die Sendung Fiirabigmusig verwendet wurde.

Liebe Freunde der Blasmusik,

schön, dass dich dein Weg wieder mal auf unsere Webseite führt. Es ist ja sicherlich schon eine Weile her, seit du letztes Mal hier warst. Viel ist gegangen seither.

Der Vorbereitungstag ist Geschichte … wer den Bericht lesen will, wird hier fündig.

Das Eidgenössische Musikfest haben wir mit Hochgenuss erlebt. Benny Zwick als Dirigent und Andrea Lanter als Mental-Trainerin ist es gelungen, den Spannungsbogen derart zu lenken, dass wir im Casino eine sehr gute Leistung abgeben konnten.
Mit dem 6. Platz von 25 Musikvereinen im Casino in der zweiten Stärkeklasse und 86 Punkten in der Marschmusik sind wir alle sehr zufrieden. Berichte dazu werden in Kürze folgen.

Uzwil 24 war dank Whats-App und Facebook sozusagen Live dabei und hat bereits am Samstag kurz nach den Auftritten einen Gruss nach Uzwil gesendet. Danke der blitzschnellen Redaktion!

Schlag auf Schlag geht es weiter … bereits am kommenden Donnerstag, 23. Juni findet das alljährliche Sommerständli vor unserem Probelokal in Henau (beim Kindergarten) statt. Kommen sie vorbei, geniessen sie Musik, Grilladen, und fröhliche Momente mit uns.

Übrigens: Schon gesehen, jetzt gibt es Föteli’s von allen Musikanten unter
„Verein / Mitglieder“

Also, wir treffen uns bei schönem Wetter um 19.30 Uhr beim Probelokal, komm vorbei!

Sommerständli 2016

 

Baroli

 

zweimal Schottland, etwas Duke Ellington und mit Gesang ins Tirol

Grad eben noch hab ich die Titelzeile geschrieben … schon bin ich mir nicht mehr sicher ?!?

Was hat es nun mit all diesen Titeln auf sich? …  Der Reihe nach.

Alle Harmoniemusik-Vereine in der zweiten Stärkeklasse, welche das eidgenössische Musikfest in Montreux besuchen schlagen sich im Moment mit einem Werk herum, welches einem schottischen Manuskript gewidmet ist – The Glenmasan Manuscript. Der Westschweizer Marc Jeanbourquin durfte als Auftragskomposition für die zweite Stärkeklasse dieses Werk für das EMF komponieren. Von leichten, wehenden, feinen bis hin zu sehr präzis harten, sehr rhythmischen Klängen nimmt einem dieses Stück mit in eines der nördlichsten Länder Europas – Schottland.

Warum zweimal Schottland?

Tja, gelogen ist sie nicht, die Titelzeile. Denn auch mit unserm Selbstwahlstück, welches wir bereits am Unterhaltungsabend einem breiten Publikum präsentieren durften reisen wir nach Schottland – Call of the Clans.
Call of the Clans nimmt Musiker und Zuhörer mit in die schottischen Highlands: eine Region voll zerklüfteter Gebirgszüge, grüner Hügel, herrlicher Seen, Burgruinen und malerischer Dörfer, die alle eigene Clans beherbergen. Die Schönheit der Natur, die Folklore und Traditionen, Zwist und Krieg – all dies packte Kevin Houben in dieses Blasorchesterwerk.

… aber bitte, was sucht denn Duke Ellington hier?

Duke Ellington, ein begnadeter Jazzmusiker, verfasste annähernd 2000 Kompositionen, von denen fast 100 Stück zu Jazzstandards wurden. Nach seinem Tod im Jahre 1974 schrieb Stevie Wonder eine Art Hommage an seinen verstorbenen Freund. Sir Duke ist eines der coolsten Stücke von Stevie Wonder und überzeugt mit dem jazzigen Unisono-Teil, welcher nach 3 Sekunden von jedermann erkannt wird.
unisono = im Einklang (spielen)

und zu guter letzt …

… ist ein weiterer Teil unserers EMF-Programms für die Parademusik mit Evolutionen der Marsch Dem Land Tirol die Treue.

Verstehen sie jetzt den komischen Titel? Reaktionen sind gerne im Gästebuch erlaubt 🙂 .

Jetzt weiss der regelmässige Leser dieser Website auch, was wir am Wochenende vom 21/22. Mai am Probewochenende in St.Peterzell geübt haben. Es war ein supercooles Wochenende mit tollen Registerproben, sonnigen Evolutionsproben auf dem Sportplatz, emotionalen Gesamtproben auf der Bühne … und ein kameradschaftliches Highlight in diesem Vereinsjahr.

Wer etwas EMF – Vorgeschmack hören will, kommt an unseren Vorbereitungstag vom 5. Juni in den Gemeindesaal.

Wir freuen uns auf euch alle!

Baroli