Endspurt

Der 30. März ist in „Reichweite“, die Vorbereitungen für unseren Unterhaltungsabend laufen auf Hochtouren…

Es vergeht keine Woche, in welcher nicht etwas für die Tombola, die Dekoration, die Ansage und weitere organisatorische Themen besprochen werden. Die Proben laufen auf Hochtouren, Registerproben werden gehalten und nach Ende der Fasnacht laufen Doppelproben, das heisst es wird zweimal gemeinsam geübt.

Flyer

Genauere Informationen finden sie unter Anlässe – dort sind die Stücke abgebildet.

Wir freuen uns riesig auf unser Programm und ich darf verraten: die Musikstücke (11 offizielle Programmpunkte) klingen besser und besser. Reservieren sie sich den Termin – oder noch besser – reservieren sie sich bereits ihren Sitzplatz im Gemeindesaal. 

Hier gehts zur Reservation!

So, jetzt muss ich aber Schlussmachen mit Plaudern – bzw. Schreiben … hab noch zu Üben und andere Sachen vorzubereiten. Wir sehen uns am „Scho Parad 2019“

Bis denn, 

Baroli

 

 

Tambour – Vorwärts – Marsch … ganz leise

Wenn ein Musikverein ganz ohne akustische Signale losmarschiert, dann hat wohl Art. 21 des kantonalen Musikreglements zugeschlagen.

Art. 21 (Abmarsch) Der Leiter kommandiert: Tambourbeginn! – Tambour(en)! – Vorwärts! – Marsch!, oder er gibt das Kommando gemäss Grundlagen „Schweizer Spielführung“ mit dem entsprechenden Zeichen (Tambourmajorstab).

Marschmusik mit MVUH

Der St.Galler Blasmusikverband (SGBV) lädt ein und die Dirigenten kommen.
Am Samstag dem 16. Februar trafen sich Dirigenten in Oberbüren zum Workshop „Parademusik ist nicht gleich Parademusik“. Unter der fachkundigen Leitung von Philipp Rütsche wurde in der Dreifachturnhalle Thurzelg Parademusik geübt. Damit die Dirigentinnen und Dirigenten einen Verein zum Beüben hatten trat der MVUH an. Ein erlebnisreicher Morgen für uns Musikanten, ein lehrreicher Tag für die Dirigenten.

Das Kantonale Musikfest in Lenggenwil vom 25/26. Mai liegt nicht mehr so weit entfernt. Die Marschmusikproben starten unmittelbar nach unserem Unterhaltungsabend „Scho parad 2019“.
Was die Lenggenwiler planen findet man unter „Top of 19„.

Doch vorerst heisst es nochmals üben – üben – üben… Unter dem Motto „MVUH Live im Radio!“ haben wir quer durch alle Musikgenres ein tolles Programm zusammengestellt. Ob es unserem Verantwortlichen am Radio gefällt? Das müssen sie selbst rausfinden.
Termin eintragen: 30. März 2019 im Gemeindesaal Uzwil
Wenn sie sich bereits einen Platz reservieren möchten können sie dies unter diesem Link bereits tun: Hier gehts zur Reservation!

Auch ich hab noch zu tun bis zur Unterhaltung … schliesslich haben alle Register ihre eigenen Herausforderungen. Meine persönliche Herausforderung ist das Bass-Solo in …
ups! – jetzt hätt ich schon fast etwas vom Programm verraten – obwohl der Flyer noch nicht veröffentlicht ist. Sie brauchen nur noch wenig Geduld. Mit einem lieben Gruss vom Probelokal,

Baroli

 

 

Motiviert ins neue Jahr …

Nach einem gelungenen – aber teilweise nassen – Jahresabschluss sind wir motiviert ins neue Jahr gestartet. Das kantonale Musikfest in Lenggenwil und viele weitere Höhepunkte erwarten uns – packen wir es an!

… nass, und einfach wahnsinnig schön und herzlich. Mit diesen Worten könnte man die Auftritte vom 23. / 24. Dezember letzten Jahres kurz und bündig beschreiben. Dank der tollen Medienpräsenz kamen an den beiden Tagen viele Zuschauer an unsere 7 Konzerte in die 7 Uzwiler Dörfer. Danke an alle Medien, welche unsere Konzerte derart toll angesagt haben. Ich kann zu allen 7 Konzerten Highlights nennen:

– in Henau war der Start bei Regen unter dem Vordach wunderbar
– im Waldhof mit Punsch und Zelt wurden die Holzblasinstrumente verwöhnt (beim
  Punsch danach dann alle Musikanten 🙂  )
– grandios war der Aufmarsch beim Kornspeicher – danke für Punsch und Glühwein!
– idyllisch die Stimmung im Stolzenberg – Einnachten im Kerzenschein 
– dem Holzbau-Vordach in Oberstetten verdanken wir den trockenen Start in den
  zweiten Tag – auch  die Oberstetter haben uns mit Speis und Trank verwöhnt!
– in Niederstetten schonte das Wetter – der frische Zopf war noch warm!
– in Algetshausen genossen wir trockenes Wetter und die nach Aussen 
  verlegte Postbeiz

Wir wurden überall mit offenen Armen empfangen – auch für uns Musikanten war dies ein super Anlass!

Nun geht es aber schnurstraks Richtung Unterhaltungsabend „Scho parad 2019“. Der rote Faden für’s Programm steht, die Reihenfolge der Stücke ist definiert, das Motto gefixt. Verraten wird an dieser Stelle noch nichts. Reservieren sie sich einfach jetzt schon mal den 30. März 2019 und kommen sie in den Gemeindesaal. 

Bis zum nächsten Besuch auf unserer Website, 

Baroli

Hier geht’s zum Bericht der Weihnachtskonzerte: